Der Verein

Die Theatergruppe St. Karl, Luzern

In der Theatergruppe St. Karl sind Personen vereinigt, die das Auff├╝hren von Theaterst├╝cken als Hobby betreiben. Der bevorzugte Theaterstil liegt in den Bereichen des Mundart-Lustspiels und des Volkstheaters. Zu den Aktivit├Ąten der Mitglieder geh├Âren neben der Betreuung und Bewirtung der insgesamt ca. 2000 Theater-G├Ąste Auftritte auf der B├╝hne, B├╝hnenbau und B├╝hnentechnik, Maskengestaltung und Kost├╝mbereitstellung. ├ťblicherweise wird pro Jahr ein abendf├╝llendes Theaterst├╝ck einstudiert. Die zahlreichen Auff├╝hrungen finden im Fr├╝hjahr im Pfarreisaal St. Karl an der Spitalstrasse in Luzern statt. Details zu den Auff├╝hrungen werden in einem Gratis-Programmheft, welches von Inserenten gesponsert wird, abgedruckt und werbewirksam verteilt. Das ├╝bergeordnete Ziel ist die Belebung und Pflege der Volkstheaterkultur in Luzern und Umgebung. Die Theatergruppe St. Karl, Luzern ist Mitglied des Regionalverbandes Zentralschweizer Volkstheater (RZV) und engagiert sich ebenfalls dort f├╝r die Pflege der Volkstheaterkultur.

Die Vereinsgr├╝ndung der Theatergruppe St. Karl erfolgte 1984 nach einer ca. drei Jahre dauernden Aufbauphase. Der Verein hat ca. 50 Mitglieder und 450 G├Ânner in Luzern und Umgebung. Dazu kommen Helferinnen und Helfer, die sich f├╝r bestimmte Arbeiten oder Aktivit├Ąten meist anl├Ąsslich von Auff├╝hrungen zur Verf├╝gung stellen oder probehalber im Verein mitmachen wollen (K├╝che, Service, B├╝hne, B├╝hnenbau, Werbung, Ausbildung, usw.). Die Leitung der Theatergruppe St. Karl liegt in den H├Ąnden des Pr├Ąsidenten und des Vorstandes. F├╝r die Auswahl der Theaterst├╝cke sorgt die Spielkommission. Der vereinseigene Regisseur, seine Assistentin und die Mitspielenden studieren das ausgew├Ąhlte Theaterst├╝ck an ca. 30 Probenabenden und einem zus├Ątzlichen Probe-Weekend ein. Die Kulissen werden unter der Leitung des B├╝hnenbauchefs vom B├╝hnenbauteam an knapp 10 Winter-Samstagen angefertigt. Die Theatergruppe St. Karl besitzt in angemieteten R├Ąumlichkeiten einen Theaterfundus, bestehend aus Kulissenmaterialien, Werkzeugen, B├╝hnenausstattungen, Beleuchtungsmaterialien, Kost├╝men und diverses Wirtschaftsinventar.

F├╝r die Mitglieder bzw. Helfenden sind die Tage vor, w├Ąhrend und nach den Auff├╝hrungen sehr arbeitsintensiv. Sp├Ąter trifft man sich an der im Juni stattfindenden j├Ąhrlichen Generalversammlung zum Planen bzw. am anschliessenden Gesellschaftsabend zum Feiern. Ende August wird anl├Ąsslich der Mitgliederversammlung mit der Rollen- und Aufgabenverteilung der Startschuss f├╝r die n├Ąchste Theatersaison gegeben. Am traditionellen, gem├╝tlichen ÔÇ×Life-CakeÔÇť-Abend im Dezember besteht f├╝r Mitglieder der Theatergruppe eine Gelegenheit, sich ├╝ber die laufenden Probearbeiten und ├╝brigen Vereinsaktivit├Ąten zu informieren.